Granita – die „schlanke“ Eis-Versuchung

Gestoßen, nicht gerührt: Die Granita ist die denkbar figur-freundlichste Sommer-Süßigkeit.
Und kinderleicht zubereitet.

Die Alternative zum Angriff auf die Bikinifigur kommt aus Sizilien: die Granita.

Dank der „schlanken“ Zutatenliste – in den meisten Fällen sind es lediglich aus Wasser, frische Früchte und Zucker – kommt sie auch einer wohlgeformten Silhouette entgegen (pro 100 Gramm etwa 100 Kalorien).

Meist auch erfrischender als Eiscreme ist das geschmackvolle Grobgefrorene noch dazu.
Wie Sie es zuhause zubereiten? Ganz einfach….

Granita di Limone
Zutaten
(6 Portionen)
1/2 Tasse Zucker
2 1/2 Tassen Wasser
1 1/4 Tasse Zitronensaft (von ca. 6-8  Zitronen)

Zubereitung
Zucker in Wasser auflösen und fünf Minuten kochen. Anschließend erkalten lassen und den Zitronensaft unterrühren. Die fertige Mischung etwa drei bis fünf Zentimeter hoch in ein Gefäß gießen und tief kühlen. Nach zirka einer Stunde beginnt die Oberfläche zu gefrieren. Diese zerstoßen und gut mit dem Rest vermischen. Erneut tiefkühlen, und in regelmäßigen Abständen das frisch entstandene Eis erneut grob zerstoßen. Die Granita ist fertig, wenn sie gleichmäßig die Struktur von feingecrushtem Eis aufweist. Servieren Sie sie in vorgekühlten Gläsern.

 

Eine Option, die wir vor Kurzem probiert haben:

Einfach Ananas-Stückchen mit Eiswürfeln in einen Blender oder eine Küchenmaschine.
Das Ergebnis – köstlich!

 

 

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by WooThemes