Isabel Schwacha – die „Weitgereiste“

Ein echtes Wiener Kind! Geboren in Wien, aufgewachsen „als Blume im Gemeindebau“ in Kagran.

Bei uns ging’s ein bissl „ugekehrt“ zu: meine Mutter – Schneiderin – hat kochen gehasst. Mein Vater dagegen hat immer sehr gerne gekocht und war „schuld“ an meiner Leidenschaft für gutes Essen und Kochen.

Denn: mein Vater – Elektriker im Hotel Bristol – hat mich immer wieder mitgenommen und in der Küche abgesetzt hat, dem für mich damals schönsten und spannendsten Ort im Hotel. Was passiert, wenn eine Vierjährige in einer Profiküche abgesetzt wird? Genau – sie wird von den besten Köchen mit all den exotischen Speisen gefüttert, die sich „Otto-Normalverbraucher“ nicht leisten kann. Und wird leidenschaftliche Genießerin!

Ein kurzer Ver- / Besuch am Gymnasium scheiterte an Englisch und Geografie – eigentlich eine Ironie des Lebens, wenn man meine heutigen Stärken bedenkt. Hauptschule und Handelsschule mündeten in über 30 Jahre Verkaufsinnendienst. 2016 kam das große Jahr der Veränderung – Abschied vom Job und Umzug aufs Land (Orth) unter dem Motto „wenn ich jetzt nicht anfang’ zu leben und geniessen – wann dann?“

Hobbies: Reisen (83 Staaten / 92 Länder), lesen, ein bisserl Sport (falls Pilates und Yoga dazugehören), kochen und herum experimentieren – ich muss alles kosten um mir eine eigene Meinung bilden zu können -, garteln (hätt ich mir vor 10 Jahren auch noch nicht vorstellen können), natürlich die Musik der 80iger und ich liebe alte Hollywood-Schinken.

Mein Englisch habe ich über die Jahre durch Urlaube und Freunde in aller Welt ziemlich gut aufgebessert.

Eines meiner Lebensmottos „Man lernt nie aus.“ zeigt: ich bin ein Ausbildungjunkie – so habe ich zB 2 Jahre Abendschule für Werbedesign gemacht, div. Massage­richtungen gelernt, diplomierter Seniorencoach, jahrelang Konversation am Amerika-Institut

Kulinarische Entwicklung und Weiterbildung:

  • Schnupperseminar über Weine
  • Baristaworkshop
  • Kochkurse in der ICH KOCHE Kochschule

Seit Sommer 2015 bin ich für GTOUR als Guide unterwegs (Naschmarkt und Naschmarkt XL, Japchi, Kaffeehaus, Tour d’amour)

Essenstechnisch liebe ich natürlich die asiatische, japanische und italienische Küche – aber auch die Klassiker der österreichischen Küche und ich liebe SCHARF!

Und zum Abschluss zur Person: absolut nicht menschenscheu und ein gewisser herber Charme bzw. Schmäh wird mir nachgesagt.

 

Comments are closed.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes