k.u.k.-Küche vom Feinsten

Genial, was Christoph Wagner und Adi Bittermann da zusammen gesammelt haben!

450 altösterreichische Rezepte aus den Ländern der Donaumonarchie, speziell aus Prag, Krakau, Budapest und Triest, die uns hier auf das genussvollste zum Nachkochen präsentiert werden. Dabei unternahmen Sie eine faszinierende Reise in die versunkene Welt des alten Mitteleuropa. Sie entdecken die die fast vergessenen Küchen der habsburgischen Kronländer neu und führen die Fäden zusammen, die einst durch die politischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts auseinander gerissen wurden.

Bis in die Ukraine reicht die österreichische Küchentradition, deren einstige Weite und Vielfalt sich noch heute in so mancher Speisekarte widerspiegelt: der aus der Türkei stammende Strudel, das aus Ungarn kommende Gulasch, die böhmischen Buchteln und Knödel, die serbischen Reisfleisch- und Grillgerichte, die Frittata genannten venezianischen Kräuterkuchen, die polnische Kunst der Wurstzubereitung, der gesulzte Karpfen jüdischer Provenienz, die spanische Olla-Potrida, hierzulande als Olio-Suppe bekannt, der slowakischen Vorbildern nachempfundene Liptauer Käse und die irgendwo zwischen Südspanien, Konstantinopel, Venedig und Mailand, jedenfalls aber nicht in Wien erfundene Kunst des Panierens und somit das „Wiener Schnitzel“.

Was gibt’s zu entdecken:

  • von Grammelpogatschen bis zu Prager Schinkenrollen
  • von der kaiserschöberlsuppe bis zum Borschtsch
  • von Budweiser Fleischknödeln bis zur Frittata
  • von Ödenburger Bohnensterz bis zu Risipisi
  • vom Karpfen in Madelsauce bis zu Scampi „Buzara“
  • vom Skekler Gulasch bis zum Hirschrücken „Hohe Tatra“
  • von Pressburger Mohnbeugeln bis zuden Krakauer Paczki

 

Dazu passt: unsere k.u.k.-Küchen-Tour

448 Seiten, Pichler Verlag, Auflage 1 (2. Oktober 2008), ISBN-10: 3854314655, ISBN-13: 978-3854314653

 

bei Amazon bestellen (leider derzeit nur antiquarisch)

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by WooThemes