Erwin Gritzbauch ist „die Naschkatze“

Damit Sie unsere MitarbeiterInnen besser kennen lernen können, stellen wir Ihnen in dieser Serie unsere Guides vor. Als Nächster folgt:

Erwin Gritzbauch, geb. 15.09.1948

Kosten, Kochen und Gewürze sind seine großen Leidenschaften!

ErwinG_web

Erwin Gritzbauch – die „Naschkatze“

Das frühe Interesse am Kosten, Kochen, an Gewürzen bzw. generell am Thema Kulinarik hat er seinem Vater zu verdanken. Der ging gerne auf Märkten einkaufen und brachte immer etwas Neues, Unbekanntes mit um es dann selbst auszuprobieren. Und natürlich durfte, ja musste der Junior – schon aus reiner Neugierde – von allem kosten. So entstand auch sein Interesse am Kochen und an der vielfältigen Verwendung von Gewürzen.

Auch nach über 40 Jahren als begeisterter Hobbykoch hat sich seine Faszination zum Thema Kulinarik nicht verringert. Als langjähriger gastrosophischer Genussführer der GTOUR Genusstouren führt er seit Anfang 2008 mit unveränderter Begeisterung und großem Fachwissen seine Teilnehmer durch die Schokospur und andere. Dass die Touren dann bei all dem Wissen und Enthusiasmus schon mal etwas länger dauern können ist nicht überraschend.

Gerne organisiert er auch von Zeit zu Zeit Koch-Workshops mit interessanten Themen.

Den Kontakt zu ihm stellen wir gerne über www.genuss@gtour.at für Sie her.

kurzer Steckbrief:

Ein „Echter Wiener“ (mit Vorfahren aus den Monarchieländer Italien, Ungarn etc..) und Geburtsdatum 15.09.1948. Nach dem Gymnasium ursprünglich zum Kartograveur ausgebildet verschlägt es ihn zufällig zum internationalen Großhandel mit chemischen / pharmazeutischen Rohstoffen wo er über 25 Jahre, zuletzt als Geschäftsführer mehrerer Firmen, tätig ist.
Ein Vorteil als Genussführer – er kennt wirklich fast alle Stoffe, die in Lebensmittel nicht unbedingt erwünscht sind und er ist daher heute ein besonders kritischer Qualitätsverfechter.

Die Verbindung zu Genuss & Kulinarik:
– Erste kulinarische Aktivitäten (Brötchen, kalte Platten, Salate etc..) mit 8 Jahren.
– Mit 14 Jahren bereits gern gesehener „Gastkoch“ bei Verwandten, Bekannten, Mitschülern
etc.. Beinahe hätte er die Kochlehre begonnen – aber eben nur beinahe.

Im Laufe seines weiteren Lebens:
– Unzählige Kochkurse und – Seminare bei bekannten und weniger bekannten Gastronomen.
– Kochte einige Zeit lang in einem Seminarhotel als Vertretung.
– Familiäre Verbindung zur französischen 2-Sterne-Gastronomie im Elsass durch Nicolas Ramstein, Besitzer der ***Auberge Ramstein in Scherwiller.

Tätigkeitsbereiche:
– Gastrosophischer Genussführer für die Naschmarkttour, die Tour d’Amour und sein Lieblingskind, die Schokospur.
– Spezielle Touren für Kinder/Jugendliche im Schulalter
– Organisation und Leitung von Koch-Workshops zu verschiedenen Themen – zuletzt „die wunderbare Welt der Gewürze“

Hobbies & Leidenschaften:
– Familie, Freunde und überhaupt – mit Menschen kommunizieren
– Kochen (traditionell & experimentell) und natürlich essen
– Sammeln von neuen und antiquarischen Koch- und Fachbüchern im Bereich Kulinarik
– Reisen (gerne auch mit kulinarischer Horizonterweiterung)
– Musik mit Schwerpunkt Klassik/Oper – als Kontrast aber auch mal Pop & Co.,
– nicht nur um mit seinen Enkelkindern mitreden zu können.
– TV – Sendungen mit Bildungsanspruch, besonders Dokumentationen
– Hält sich fit durch Kieser-Training (wenn es der innere Schweinehund zulässt oder seine Frau unmissverständlich fordert)

 

Comments are closed.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes