Felicitas Filip – die “Fröhliche”

Welch faszinierenden Gerüche das kleine Haus von Oma Marie erfüllten, wenn sie Köstliches aus dem eigenen Garten nahe Brünn im blauen Email-Kochtopf zu Suppen bereitete und dazu das Brot im Küchenherd duftete, weiß Felicitas noch genau. Die Erdäpfel mussten nicht perfekt gerundet sein, um unglaublich gut zu schmecken, die Paradeiser waren keine Augenweide, sondern einfach schmackhaft. Kein Lebensmittel hat die Oma weggeworfen, weil sie noch aus Allem mit Qualität großen Genuss zaubern konnte – das und vieles mehr hat Felicitas zu schätzen gelernt.

Heute sind ihr die eigene Familie und ein großer Freundeskreis für Felicitas’ Gabe, auch mit den einfachsten Gerichten große Wirkung zu erzielen, dankbar. Kochbücher werden studiert, gesammelt, mit Maries Rezepten und zahlreichen kulinarischen Notizen aus längst vergangenen Tagen sorgsam aufbewahrt.

 

Die kleine Feinschmecker-Biografie …

Von Mähren über Heidelberg zog es Felicitas Filip schließlich nach Wien, einem Studium der Pädagogik folgte die langjährige Arbeit als Projektleiterin für Osteuropa in der Österreichischen Caritas-Zentrale. Privat und beruflich in der Welt daheim, hat die zweifache Mutter auf ihren vielen Reisen stets traditionelle Märkte und einheimische Lokale besucht – Einflüsse, die in Verbindung mit der Liebe zum Experimentieren und rastloser Neugier ihre Kochkünste kreativ und nachhaltig beeinflusst haben.

An Großmutters Rockzipfel wurde Felicitas liebevoll in die kulinarischen Geheimnisse eingeführt, das Reisen und der Besuch mancher Kochkurse haben Neues zu böhmisch-mährischer Tradition beigesteuert. Immer geblieben ist der wertschätzende Umgang mit Produkten, die uns die Natur schenkt.

Was Felicitas noch liebt…

Familie, Freunde und die Menschen

Abenteuer in noch wenig bereisten Gebieten

Kulinarische Feste veranstalten

Ein bissel Yoga nebst Allem, was der Seele bekömmlich ist

Gabriele Whyte – die “Britin”

Meine Liebe für gutes Essen wurde mir sozusagen schon mit der Muttermilch eingegeben, denn meine Mutter konnte aus einem Erdapfel und dem gewissen Etwas ganz wunderbares zaubern.Mit 10 Jahren wurden mir Augen und Gaumen für Köstlichkeiten in Dänemark geöffnet, wo ich...

Christian Aderhold – der „echte“ Koch

Geboren und aufgewachsen in Simmering, kam Christian schon als Kind in Kontakt mit Gemüsekonserven und war fleissig daran beteiligt, z.B. Gurken und Sauerkraut, Maiskolben und Perlzwiebeln g´schmackig haltbar zu machen; er mag den Geruch von Essig heute noch, wenn es...

Carola Prohaska – „Miss Social Media“

Aufgewachsen ist Carola in Niederösterreich mit Eltern, die ihr das Interesse für Kulinarik und Genuss mitgaben. Kein Wunder, unterrichtet Ihre Mutter doch Lebensmittel-Kunde und Kochen 🙂 Als Millenial ist sie mit den neuen Medien aufgewachsen. Dazu kam noch Ihre...

Gabriele Klima – die „Chefin“

Ich liebe Wien! Wen wundert's? Ich bin hier geboren, hier aufgewachsen, habe die Entwicklung der Stadt seit den 60er-Jahren miterlebt und bin froh und stolz darauf, in der lebenswertesten Stadt der Welt zu leben! Und natürlich hab ich sowohl böhmische und ungarische...

Susanne Prochaska – die “Kräuterhexe”

Die charmante Wienerin mit Hang zur Natur führt Sie gerne über den Naschmarkt, sowohl bei der klassischen, als auch bei der XL-Tour, begleitet Sie durch „das süße Wien“, auf der „Orient-Tour“ und gehört zum Team der Seewinkel-Tour, der Marchfeld- und Carnuntum-Tour....

Michael Morawec – der “Fotograf”

Michael Morawec, geb. 6.3.1971 Immer auf der Suche nach dem ultimativen Genuss! Michael ist Fotograf, Barkeeper, Weinnase und ständig auf der Suche nach etwas Neuem, Schönen, Spannenden, Aussergewöhnlichen… kurz auf der Suche nach dem ultimativen Genuss. Einmal mit...

Isabel Schwacha – die „Weitgereiste“

Ein echtes Wiener Kind! Geboren in Wien, aufgewachsen „als Blume im Gemeindebau“ in Kagran. Bei uns ging’s ein bissl „ugekehrt“ zu: meine Mutter - Schneiderin - hat kochen gehasst. Mein Vater dagegen hat immer sehr gerne gekocht und war „schuld“ an meiner Leidenschaft...

Erwin Gritzbauch – die “Naschkatze”

Erwin Gritzbauch, geb. 15.09.1948 Kosten, Kochen und Gewürze sind seine großen Leidenschaften! Das frühe Interesse am Kosten, Kochen, an Gewürzen bzw. generell am Thema Kulinarik hat er seinem Vater zu verdanken. Der ging gerne auf Märkten einkaufen und brachte immer...
×

GTOUR Chat

× Wie können wir helfen?