Grand Tour

Fasten – gesunder Lifestyle-Trend?!

Die Fastenzeit ist in vollem Gange, der Verzicht auf feste Nahrung gilt der Reinigung von Körper und Seele. Immer mehr Menschen machen im Frühjahr eine Fastenkur, um Ruhe, Entspannung und ihr inneres Gleichgewicht zu finden, fernab des religiösen Hintergrundes.

Fasten bedeutet der freiwillige Verzicht auf Genussmittel wie Alkohol und Nikotin oder gar ganz auf feste Nahrung über einen begrenzten Zeitraum hinweg.

Wer fastet, verzichtet bewusst und kann damit sogar den ersten Schritt zu einem gesünderen Lebensstil setzen.

Welche Möglichkeiten des Fastens gibt es?

Die Nulldiät: hier wird komplett auf feste Nahrung verzichtet, lediglich 2-3 Liter energiefreie Getränke wie beispielsweise Wasser oder Tee dürfen getrunken werden.

Heilfasten nach Buchinger: Dabei gilt es, schrittweise vorzugehen.  Zuerst die Vorbereitung auf das Fasten bestehend aus einer Darmreinigung am ersten Fastentag und ausreichender Flüssigkeitszufuhr (Tee, Gemüsebrühe, Fruchtsaft und Mineralwasser). In einer Aufbauphase von mindestens drei Tagen wird am Ende der Kur die Energiezufuhr wieder schrittweise gesteigert Eine Heilfastenkur dauert maximal 3-4 Wochen. Eine Heilfastenkur dauert maximal 3-4 Wochen.

Molke-Trinkkur: Auch hier gibt es keine feste Nahrung. Es werden 1 Liter Kur-Molke (mit Eiweiß und Kohlenhydraten angereichert) über den Tag verteilt getrunken, dazu sind Kräuter- und Früchtetees auf bis zu 3 Litern pro Tag erlaubt.

 

Um leicht in die Fastenzeit zu starten, oder auch, wenn Sie fasten, ohne auf feste Nahrung zu verzichten, gibt es hier ein leckeres Rezept für Gemüserisotto mit Parmesan:

Zutaten für vier Personen:

  • 10 dag Babykarotten
  • 10 dag Schwarzwurzel
  • 10 dag Broccoli
  • 10 dag Erbsen
  • 30 dag Reis
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter
  • geriebenen Parmesan

Zubereitung:

Das Gemüse dämpfen und mit dem gekochten Reis und der Butter vermengen und würzen. Die heißen Portionen mit geriebenen Parmesan bestreuen.

Tipp: einen Salat aus Raddicio, Chicorree und Lollo Rosso Salat mit Essig und Öl und zum fertigen Risotto servieren.

 

Quelle Rezept: http://www.erzdioezese-wien.at/site/glaubenfeiern/imkirchenjahr/fastenzeit/rezeptezurfastenzeit/article/34293.html

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by WooThemes