Diesmal geht unser Dank an Paul Kiefer vom Weingut Mayer am Pfarrplatz.

Ich bin ja eine aufmerksame Leserin von Advent-Mails und so auch auf dieses Rezept gestoßen. Musste ich natürlich gleich ausprobieren, auch wenn’s, ich gesteh’s, kein Rosé vom Mayer am Pfarrplatz war. Aber das kommt noch 🙂

Aus Rotwein ist Glühwein einfach ein echter Klassiker in der Adventszeit und natürlich auch auf Weihnachtsmärkten – heuer leider nicht. Süß und schwer ist das, was vielen an dieser Variante schmeckt. Frischer und auch leichter ist der weiße Glühwein, der gerade in den letzten Jahren zum echten Trend avanciert ist.

Sie können sich nicht entscheiden? Dann sind Sie mit diesem Rosé-Glühwein denkbar gut beraten. Frisch, nicht zu süß und nicht zu schwer. Ich für meinen Teil bin davon begeistert. Wie sieht es bei Ihnen aus?

 

Also – man nehme:

1 Flasche Rosé
1/4 l Wasser
4 EL Zucker
Saft von einer Orange
Abtrieb einer Bio-Zitrone
3 Sternanis
1-2 Zimtstangen
3 Nelken
wer mag kann auch noch das Mark einer Vanilleschote dazugeben

 

Und so geht’s:

Wein und Wasser langsam aufkochen aber nicht kochen lassen, den Saft der Orange und den Abrieb der Zitrone dazugeben, die Gewürze ebenso und je nach Geschmack mit 4-6 Esslöffel Zucker süßen. Ca. 1/4 Stunde köcheln lassen und dann heiß genießen!

Klingt einfach? Ist es auch!

 

Gutes Gelingen und wohl bekomm’s!

 

 

 

Übrigens – das Video von Paul Kiefer könnt ihr euch auf Facebook hier ansehen https://www.facebook.com/WienEnergie/videos/831351247629363/

Fotocredit: pixabay.com

Jetzt  Buchen
×

GTOUR Chat

× Wie können wir helfen?